Dienstag, 14. November 2017

Gemeinsame Erklärung der marxistisch-leninistisch-maoistischen Parteien und Organisationen aus Anlass der Hundertjahrfeier der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution: ALLES IST BLENDWERK AUSSER DER MACHT!




Proletarier aller Länder, vereinigt euch!
Gemeinsame Erklärung der marxistisch-leninistisch-maoistischen Parteien und Organisationen aus Anlass der Hundertjahrfeier der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution.

ALLES IST BLENDWERK AUSSER DER MACHT!
„Die Oktoberrevolution darf nicht nur als eine Revolution „im nationalen Rahmen“ betrachtet werden. Sie ist vor allem eine Revolution von internationaler, von Weltbedeutung, denn sie bedeutet eine grundlegende Wendung in der Weltgeschichte der Menschheit, die Wendung von der alten, der kapitalistischen Welt zu der neuen, der sozialistischen Welt.“
Stalin
In dieser Feier der hundert Jahre der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution müssen die marxistisch-leninistisch-maoistischen Parteien und Organisationen unseren Klassenoptimismus hochhalten und unsere Aufgaben in dieser neuen Ära, die mit dem Donner der Kanonen der russischen Arbeiter und Bauern begann, geführt von der bolschewistischen Partei unter der Führung des Großen Lenin, mit mehr und mehr Initiative und Energie vorantreiben. Es ist an uns, alles dafür zu tun, in jedem Land ohne Ausnahme, entsprechend dem jeweiligen Charakter, die demokratische oder sozialistische Revolution zu entwickeln, was bedeutet auf den Volkskrieg zu zentrieren, ihn einzuleiten und zu entwickeln bis zur Eroberung der Macht; wozu wir in der großen Mehrheit der Länder, die Konstitution oder Rekonstitution der Kommunistischen Parteien als erste Notwendigkeit angehen müssen.
 
Wir Kommunisten sind der Vortrupp der Klasse, wir sind Ausdruck des unaufhörlichen und zunehmenden Kampfes des internationalen Proletariats und der Völker der Welt und auf der ganzen Erde feiern wir diesen großen Meilenstein der Proletarischen Weltrevolution, zusammen mit den tiefsten und breitesten Massen. Wir feiern zusammen mit den Kommunisten und Revolutionären, die in den Volkskriegen in Peru, Indien, der Türkei und auf den Philippinen auf dem Pfad, den die Große Sozialistische Oktoberrevolution eröffnet hat voranschreiten; Volkskriege, die die klare Demonstration vor der Welt sind, wie in der neuen Macht, basierend auf dem Arbeiter-Bauern Bündnis unter der absoluten Führerschaft des Proletariats, durch die Kommunistische Partei, die Lehren der Sowjetmacht angewendet werden, und dazu, wie sie darin stark und mächtig bleibt trotz kapitalistischer Restaurationen angeführt von den Revisionisten. Es ist bei dieser Gelegenheit gut anzumerken, dass wir Kommunisten in diesem Jahr auch den 50. Jahrestag der Heldenhaften Bewaffneten Rebellion der Bauern von Naxalbari feiern, die begann, was heute der Volkskrieg in Indien ist.

Diese Feier ist eine Feier des Sieges des Marxismus – heute Marxismus-Leninismus-Maoismus, hauptsächlich Maoismus – über den Revisionismus jeder Art. Es ist eine Feier davon, wie Lenin, den Marxismus auf kreative Art anwendend, diejenigen zerschlug, die die Notwendigkeit einer Partei des neuen Typs negierten und auf legalistische und ökonomistische Formen, den parlamentarischen Kretinismus zentrierten und die Möglichkeit der Revolution negierten, „weil die Bedingungen nicht reif waren“. Es ist eine Feier dessen, wie Lenin die Sozialimperialisten, Sozialchauvinisten und Sozialpatrioten zerschlug, die mit „ihrer“ imperialistischen Nation die Reihen schlossen um ihre elendige parasitäre Existenz zu verteidigen. Es ist eine Feier in Verteidigung des Marxismus gegen die Angriffe derer, die vorgeben, den historischen und dialektischen Materialismus „überwunden“ zu haben. Es ist eine Feier, wie Genosse Stalin den Trotzkismus inmitten eines harten Zweilinienkampf zerschlagen hat und wie er gegen alle Rufe der „Orthodoxen“ den Leninismus als zweite Stufe des Marxismus definierte.

Unser revolutionärer Optimismus, unsere Überzeugung von der Wahrheit und universalen Gültigkeit des Marxismus-Leninismus-Maoismus, hauptsächlich Maoismus, ist eine harte Verurteilung der Elendigen wie Chruschtschow, Intriganten, Verschwörer, Karrieristen und Verräter, die den Staat des Proletariats usurpierten und die bürgerliche Diktatur wiederherstellten. Wenn wir den 100. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution feiern, machen wir es mit der Sicherheit, dass nichts von Chruschtschow erinnert werden wird, nichts von Breschnew, Gorbatschow und ihren Artverwandten erinnert werden wird, aber die Namen von Lenin und Stalin im Gedächtnis der neuen Menschheit ewig als Symbole derjenigen leben werden, die die Neue Ära eröffneten, die mit dem Imperialismus abgerechnet hat.

Es ist eine Feier der revolutionären Gewalt und des unversöhnlichen Kampfes gegen Opportunismus, der Allmacht der revolutionären Gewalt, und wie nur durch das Besiegen aller niederträchtigen Kapitulation und Liquidationismus – egal welche Maske sie tragen – die Revolution vorangebracht, die Macht mit Volkskrieg erobert und verteidigt werden kann. Es ist eine Feier der Fortführung der sozialistischen Revolution durch aufeinanderfolgende Proletarische Kulturrevolutionen, immer mit Volkskrieg, bis die ganze Menschheit im immer goldenen Kommunismus ankommt.

Dies ist eine tiefe Feier und mit hohem Level von Bewusstsein davon, wie die höchste Form der Demokratie und die höchste Form der Freiheit für die Volksmassen in der Klassengesellschaft die Diktatur des Proletariats ist; wie die höchste, am weitesten entwickelte und mächtigste Produktionsform die in der Klassengesellschaft auf der Welt je gesehen wurde, die sozialistische ist.
Im Feiern der Hundert Jahre der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution feiern wir die Dritte Internationale, die Kommunistische Internationale, die von Lenin als Kampfmaschine der Proletarischen Weltrevolution entwickelt wurde. So bedeutet diese Feier für uns unser Versprechen für den Kampf um die Rekonstitution der Internationale, für die Wiedervereinigung der Internationalen Kommunistischen Bewegung auf Basis des Marxismus-Leninismus-Maoismus, hauptsächlich Maoismus, dem unversöhnlichen Kampf gegen Revisionismus und dem Dienen der Proletarischen Weltrevolution wieder zu bestätigen. Dazu haben wir den Prozess, wie die Dritte Internationale gegründet wurde, sehr präsent, was nicht ein Ergebnis von einer Vereinbarung der alten, an die alte Ordnung angepassten Parteien war, sondern der Kampf der Linken, fest vereint unter der Führerschaft Lenins und die Reihen mit der bolschewistischen Partei geschlossen. Deshalb kämpfen wir für eine Vereinigte Maoistische Internationale Konferenz als ersten Schritt um entschlossener darin voranzuschreiten, die Zerstreuung der Kommunisten zu überwinden.

Wir feiern die Anwendung des Marxismus durch den großen Lenin, der uns mit seinem großen Beispiel wie niemand vor ihm demonstrierte, dass wir Kommunisten kreativ sein müssen, neue Probleme auf Basis der Prinzipien lösen müssen, jede Scheinheiligkeit und Falschheit der Heuchler, hauptsächlich den Revisionismus zerschlagen müssen, was einen großen Sprung bedeutete, der als Leninismus konkretisiert wurde. Deshalb denunzieren, bekämpfen und zerschlagen wir heute entsprechend die opportunistischen Linien, den Avakianismus, den Prachandaismus und alle weiteren Manifestationen des Opportunismus. Er lehrt uns, dass wir, um die Revolution in einer konkreten Realität zu machen, die Notwendigkeit, die Verpflichtung, die Pflicht haben, die konkreten spezifischen Gesetze ihres Prozesses zu etablieren, wir brauchen die unerlässliche Theorie, wir brauchen einen leitenden Gedanken, um in der Lage zu sein, die Revolution zu ihrem Sieg zu führen. So, feiern wir alle Kommunisten, die es gewagt haben, diesem leuchtenden Beispiel zu folgen; so wie diejenigen, die es heute weiterhin tun, in der Folge ist es notwendig, auf der Aufgabe der Kommunisten und aller Revolutionäre auf der Welt zu bestehen, das Leben und die Gesundheit des Vorsitzenden Gonzalo, dem größten lebenden Marxist-Leninist-Maoisten und Fortführer Marx, Lenin und des Vorsitzenden Mao Tse-Tung zu verteidigen.

Heute ehren wir auch die Massen, die Millionen von Arbeitern und Bauern die ihr Leben gaben im langen Kampf der Russischen Revolution, in der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, im Krieg gegen die imperialistische Intervention und für die Verteidigung des heiligen sozialistischen Vaterlandes, der Sowjetunion, gegen die faschistische Bestie. Wir ehren die Matrosen der Aurora, die Partisanen und die Befreier von Berlin; die Millionen der roten Kombattanten die mit den Worten „Für Lenin!“, „Für Stalin!“, „Für das sozialistische Vaterland!“ auf ihren Lippen starben. Wir ehren die bolschewistischen Kommunisten, Kommunisten aus einem besonderen Material, Kommunisten aus Stahl, unter ihnen große Führer wie Swerdlow, Dserschinski, Kirow und tausende und abertausende die ihre Leben für den Kommunismus gaben, wissend, dass sie nicht leben werden um ihn zu sehen. Sie sind alle hier mit uns, sie leben in unserem Kampf, der der ihrige ist.

Heute, im Moment der strategischen Offensive der Proletarischen Weltrevolution, in der Epoche „der 50 bis 100 Jahre“ in denen der Imperialismus und die Reaktion von dem Angesicht der Erde gefegt werden, feiern wir die Revolution, die die neue Ära eröffnet hat, wir nehmen das Versprechen an, die Lehren des Oktober hochzuhalten, zu verteidigen und anzuwenden, was sich darin konkretisiert, unermüdlich dafür zu kämpfen den Maoismus als einzigen Befehl und Wegleitung der neuen großen Welle der Proletarischen Weltrevolution zu setzen, den Imperialismus und die Reaktion unversöhnlich zu bekämpfen, was untrennbar damit ist, den Revisionismus und jeden Opportunismus zu bekämpfen.

Es lebe der 100. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution!
Es lebe der Marxismus-Leninismus-Maoismus, hauptsächlich Maoismus!
Verteidigt das Leben und die Gesundheit des Vorsitzenden Gonzalo mit Volkskrieg!
Es lebe der 50. Jahrestag der Rebellion von Naxalbari!
Volkskrieg bis zum Kommunismus!


Komitee Rote Fahne (BRD)
Komitees für die Gründung der (Maoistischen) Kommunistischen Partei, Österreich
Kommunistische Partei Perus
Kommunistische Partei Brasilien (Rote Fraktion)
Rote Fraktion der Kommunistischen Partei Chiles
Kommunistische Partei Ecuador – Rote Sonne
Marxistisch-Leninistisch-Maoistische Revolutionäre Front des Volkes Boliviens
Maoistische Organisation für die Rekonstitution der Kommunistischen Partei Kolumbiens
Strömung Rote Sonne – Mexiko